Was ist Ihr größter Wunsch?

U.WosylusDer Herr gab zur Antwort: Ich will meine ganze Schönheit vor dir vorüberziehen lassen und den Namen des Herrn vor dir ausrufen. Ich gewähre Gnade, wem ich will, und ich schenke Erbarmen, wem ich will.  2.Mose 33,19
Was ist Ihr größter Wunsch?
Moses größter Wunsch bezieht sich direkt auf Gott: »Ich möchte deine Herrlichkeit sehen!« Gott antwortet: Das kann kein Mensch. Jeder müsste auf der Stelle sterben! (V.20). Gottes Herrlichkeit, Heiligkeit und Reinheit sind zu vollkommen, als dass es ein sterbliches Geschöpf aushalten könnte!
Gott geht dennoch auf Moses Sehnsucht ein: er darf Gottes Herrlichkeit und Schönheit »von hinten« sehen: geschützt von einer Felsspalte und der Hand Gottes geht Gott vorüber und Mose darf ihm dann hinterher sehen (V.22-23).
Auch wir – Menschen im Jahr 2016 – können Gottes Herrlichkeit »von hinten« sehen: Im Mensch gewordenen Gott Jesus Christus. Er selbst sagte einst: »Wer mich sieht, der sieht den Vater!« (Joh.14,9)
Jesus ist das Abbild Gottes. Sein Leben und Wesen, das wir in den Evangelien »nachlesen« können, spiegelt Gottes Liebe, Gnade und Barmherzigkeit wider. Dort sehen wir, wie Jesus mit Menschen umging und sie wertschätzte. Und wie er ans Kreuz ging, um unsere Sünde und Schuld zu tragen und zu tilgen. Darin wird Gottes Herrlichkeit und Erbarmen unübertrefflich deutlich und sichtbar!
Auf Jesus zu sehen und sein Leben nach ihm auszurichten, darauf steht eine große Zusage Gottes für unser Leben: Kraft und Mut für unser Leben im Hier und Jetzt! (Hebräer 12,2+3).
Wer sein Leben auf Jesus baut, darf genau das erleben. Und dann dereinst, von Angesicht zu Angesicht Gottes Herrlichkeit sehen – unverhüllt, von vorne!
Beides wünsche ich Ihnen,
Pastor Ulrich Wosylus