Monatsspruch Juli

Ich bete darum, dass eure Liebe immer noch reicher werde an Erkenntnis und aller Erfahrung.

Philipper 1,9

Die Christen in Philippi sind äußerst vorbildlich. Die Gemeinde dort ist Paulus´ Lieblingsgemeinde. Man kann sagen: da stimmt praktisch alles!

Und dennoch betet der Apostel Paulus, dass ihre Liebe noch immer größer, vollständiger, umfangreicher wird!

Wir sehen daran: wir kommen mit unserer Liebesfähigkeit nie ans Ziel.     Es gibt kein Limit nach dem Motto: jetzt ist genug! Die Liebe, wie sie uns Gott in der Bibel vorstellt, ist nach oben offen. Wir werden mit der Liebe zu Gott und Menschen niemals fertig.

Und: diese Liebe fällt uns nicht in den Schoß. Sie ist nicht automatisch da, sie muss erbeten werden.

Das bedeutet: sie soll uns ein wirkliches Anliegen werden. Persönlich und als Gemeinde.

Beten schließt die Erkenntnis ein: wir brauchen Gottes Hilfe. Wir schaffen es nicht aus uns selbst heraus. Gott muss uns die Augen öffnen für die Not des andern.

Und für die Hilfe, die Gott durch mich dem andern schenken möchte. So wird Liebe reich und erfahrbar!

Wollen wir in der Liebe zu Gott und Menschen zunehmen?

Pastor Ulrich Wosylus