Monatsspruch Januar 2017

Auf dein Wort will ich die Netze auswerfen.

Lukas 5,5

Simon Petrus, der Fischer, der sein Handwerk versteht, hatte mit seinen Arbeitskollegen eine erfolglose Arbeits-Nacht hinter sich: außer Schlamm keinen Fang. Keine Fische! Abgekämpft und müde kommen sie mit knurrenden Mägen an Land. Auch in unserem Leben gibt es solche Tage (oder Nächte). Vergeblich abgeschuftet! Obwohl wir alles richtig gemacht haben.
Dann aber tritt Jesus, der Sohn Gottes auf den Plan. Er sieht Petrus und unseren Misserfolg. Zuerst beansprucht er Petrus´ Boot. Um das Evangelium zu verkünden. Gottes Sache steht an erster Stelle! Dann aber wendet er sich Petrus und uns zu: »Fahre hinaus, wo es tief ist, und werft eure Netze zum Fang aus!«
Die »normale« Antwort darauf wäre gewesen: »Jesus, du verstehst doch gar nichts vom Fischen. Jetzt ist es hell. Wenn´s heute Nacht nicht geklappt hat, dann jetzt erst recht nicht!«
Doch Petrus vertraut Jesus. Trotz aller Bedenken und gegen alle gesammelten negativen Erfahrungen. Und er wird dafür so was von überrascht, dass er überwältigt und reich beschenkt zurück kam: mit berstend vollen Netzen!
Jesus und Petrus machen uns Mut, ganz auf Gottes Zusagen zu vertrauen.
Und wir erkennen: Jesus kann auch mit Menschen, die nicht besonders erfolgreich sind, etwas anfangen!
Pastor Ulrich Wosylus