Monatsspruch April

Was sucht ihr den Lebenden bei den Toten? Er ist nicht hier, er ist auferstanden.

Lukas 24,4-6

Karfreitag – der schreckliche Tod ihres geliebten Weggefährten – steckt den Nachfolgern Jesu noch tief in den Knochen. Welche Hoffnungen und Träume sind da am Kreuz zerplatzt!
Besonders die Frauen blieben bis zum Schluss bei dem sterbenden Jesus. Sie sind auch die Ersten, die sich am frühen Ostermorgen in ihrer Trauer und Fassungslosigkeit zum Grab aufmachen. Um ihrem Herrn die letzte Ehre zu erweisen. Um den Leichnam einzubalsamieren.
Aber: das Grab ist leer!
Nun sind sie auf andere Art fassungslos: zwei weiß glänzende Engel verkünden ihnen die frohe Osterbotschaft: Jesus lebt! Er ist auferstanden!
Gott setzt damit ein Zeichen, wie es bisher noch keines gab in unserer sterblichen Welt: Es gibt ein Leben nach dem Tod!
Hoffnungslosigkeit, Trauer, Tod, Schmerz, Enttäuschung, Ratlosigkeit – müssen dem Leben weichen!
Diese frohe Botschaft gilt auch heute. Wer sich wie die Frauen damals auf die Suche nach Jesus macht, wird das Leben finden.

Pastor Ulrich Wosylus